Über Cavallets

Natürliche und umweltfreundliche Rohstoffe

Die AEK Pellet AG

In ihren Anfängen leistete die AEK Pellet AG Pionierarbeit - heute ist die Marktführerin und die bedeutendste Pellet-Produzentin in der Schweiz. Im Werk im solothurnischen Balsthal produziert sie jährlich bis zu 60'000 Tonnen Pellets. Zur Produktion von AEK-Pellets werden ausschliesslich Sägemehl, Hobelspäne und Holzschnitzel aus örtlichen Sägereien und Holzbetrieben verwendet. Vor allem Fichten- und Tannenholz finden den Weg ins Pellet. Dass die Pellets nicht auseinanderfallen ist dem Lignin zu verdanken - einem natürlichen Bestandteil des Holzes. Durch den Pressvorgang wird das Lignin mobilisiert und hält die Pellets zusammen.

Tochtergesellschaft der AEK Energie AG
Nebst der konstant hohen Qualität ihrer Produkte, ist die starke Muttergesellschaft ein weiterer Erfolgsfaktor der AEK Pellet AG. Als langjährige Besitzerin und Betreiberin des lokalen Verteilnetzes ist die AEK Energie AG im Raum Solothurn verwurzelt. Sie ist die führende Energieversorgerin am Jurasüdfuss und beliefert rund 40'000 Haushalte sowie Industrie und Gewerbetriebe zuverlässig mit Strom.

«Lothar» war der Auslöser
Der Ursprung der AEK Pellet AG geht auf den Sturm «Lothar» zurück. Der Jahrhundertsturm riss Bäume in noch nie dagewesenem Ausmass zu Boden. Im Kanton Freiburg waren es in einer Nacht so viele, wie sonst in sieben Jahren geschlagen werden. Was tun mit all diesem Holz? Die Antwort fand sich in Solothurn, am Hauptsitz der AEK Energie AG. Dort beschlossen mutige Macher, aus dem brachliegenden Sturmholz Pellets zu produzieren. Im Mai 2003 gründeten sie die Tochterfirma AEK Pellet AG. Bereits Ende desselben Jahres ging das grösste Pelletwerk der Schweiz in Balsthal in Betrieb und konzentrierte sich bis vor einigen Jahren auf die Produktion von Heizpellets. Seit rund vier Jahren gehört auch Premium Tierstreu ins Sortiment der AEK Pellet AG.

Die Adresse unseres Werks

AEK Pellet AG
Industriegebiet Klus
4710 Balsthal

So finden Sie uns:

Anmelden